AGB

1. Rückerstattung

Wird die Veranstaltung durch den Veranstalter abgesetzt, kann der/die KäuferIn seine/ihre Eintrittskarte innerhalb von 6 Wochen an den Veranstalter zurückgeben. In diesem Fall erstattet der Veranstalter nur den Nennwert der Eintrittskarte zurück.

2. Programmänderung

Der Veranstalter ist befugt, das Programm zu ändern. Der/die KäuferIn kann wegen der Absetzung einzelner Bands oder Veränderung des Programms keine Rückerstattung des Kartenverkaufspreises verlangen.

3. Gültigkeit der Eintrittskarte

Der Einlass erfolgt nur mit gültiger Eintrittskarte. BesucherInnen sind selbst für ihre Tickets und Bändchen verantwortlich. Bei Verlust erfolgt kein Ersatz. Am Einlass wird die Karte gegen ein Bändchen getauscht, mit dem ein mehrfaches Betreten des Geländes möglich ist. Nach Umtausch der Karte in ein Bändchen verliert die Karte sofort ihre Gültigkeit. Tickets ohne Ticketabrisse haben keine Gültigkeit mehr und berechtigen nicht zum Einlass.

4. Warnung vor Ticketfälschern!

ACHTUNG: Lasst euch nicht von vermeintlich offiziellen Ticketshops und Drittanbietern mit Wucherpreisen über den Tisch ziehen. KAUFT KEINE ÜBERTEUERTEN TICKETS IN VON UNS NICHT AUTORISIERTEN ONLINESHOPS! Auch vermeintliche VIP-Tickets können nicht via Ebay oder dergleichen erstanden werden. Keine Tickets bei Straßenhändlern kaufen, die Tickets können gefälscht sein. Personen mit gefälschten Tickets erhalten keinen Zutritt zum Festivalgelände.

5. Haftung

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Sach- und Körperschäden. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Konzerten aufgrund der Lautstärke Gefahr von Hör- und Gesundheitsschäden besteht.

6. Jugendschutz

Der Veranstalter ist berechtigt, Kindern unter 8 Jahren den Zutritt zu der Veranstaltung generell und Jugendlichen unter 14 Jahren dann zu versagen, wenn sie nicht von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Der Veranstalter orientiert sich an dem Jugendschutzgesetz.

7. Ausweispflicht

Jeder/Jede BesucherIn ist verpflichtet, sich auf Verlangen der Ordnungskräfte des Veranstalters durch einen gültigen Lichtbildausweis auszuweisen.

8. Verhalten auf dem Festivalgelände

Es ist verboten, Glasbehälter, Dosen, Plastikkanister, alkoholische Getränke, pyrotechnische Gegenstände, Fackeln, Waffen und sonstige gefährliche Gegenstände auf das Veranstaltungsgelände mitzubringen. Ebenfalls ist das Mitführen von Tieren auf dem Veranstaltungsgelände untersagt. Der Veranstalter ist berechtigt, durch seine Ordnungskräfte bei Einlass Leibesvisitationen durchzuführen und gefährliche Gegenstände bis zum Tag nach der Veranstaltung einzuziehen. Auf das Festivalgelände dürfen pro Person je eine PET-Flasche mit nichtalkoholischem Getränkeinhalt (bis zu 1 Liter) sowie eine leere PET-Flasche (bis zu 1 Liter) mitgenommen werden. Die Mitnahme von Getränken auf das Zeltgelände unterliegt keiner Beschränkung.

9. Bei Zuwiderhandlung

Der Veranstalter ist bei Nichtbeachtung der Verbote und Anweisungen befugt, den Zutritt des Besuchers zu der Veranstaltung zu verweigern und/oder einen Verweis von dem Veranstaltungsgelände anzuordnen. Dies gilt auch, wenn den/die BesucherIn kein Verschulden trifft. Macht der Veranstalter von seinen Rechten Gebrauch, so verliert die Eintrittskarte Ihre Wirksamkeit. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Kartenwertes ist ausgeschlossen.

10. Haftung

Der/Die BesucherIn nimmt die Camping- und Parkmöglichkeiten sowie die sanitären Anlagen des Veranstaltungsgeländes auf eigene Gefahr in Anspruch. Es besteht kein Anspruch auf einen Camping- bzw. Parkplatz. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für die ihm während der Veranstaltungsdauer übergebenen Gegenstände; insbesondere Bekleidungsstücke, Ton- und Bildaufzeichnungsgeräte. Der Veranstalter leistet auch keinen Schadenersatz für Gegenstände, die während der Veranstaltung verloren gehen oder gestohlen werden.

11. Müll

Parkplatz, Campingplatz sowie das Veranstaltungsgelände sind von Müll und Unrat rein zu halten, der/die BesucherIn verpflichtet sich, seinen Müll in die bereitgestellten Behälter zu entsorgen.

12. Erstattungsansprüche

Rückgabe, Rückerstattung- und Gewährleistungsansprüche gegen den Veranstalter bestehen nur, wenn die Eintrittskarte nachweislich bei einer autorisierten Vorverkaufsstelle erworben wurde.

13. Bildrechte

Mit dem Betreten des Camping- und Veranstaltungsgeländes willigt der Festivalbesucher unwiderruflich in die unentgeltliche Verwendung seines Bildnisses und seiner Stimme für Fotografien, Live-Übertragungen, Sendungen und/ oder Aufzeichnungen von Bild und/ oder Ton, die vom Veranstalter oder dessen Beauftragten in Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, sowie deren anschließenden Verwertung in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien (wie insbesondere in Form von Ton und Bildträgern sowie der digitalen Verbreitung, z.B. über das Internet) ein.

14. Bild- und Tonaufnahmen

Fotografieren für den privaten Gebrauch ist grundsätzlich gestattet – es sind nur Kleinbildkameras, einfache Spiegelreflexkameras und Handys mit Kamerafunktion auf dem Gelände zugelassen. Nicht zugelassen sind Kameras mit Zoomobjektiven oder mit Videofunktion sowie Aufzeichnungsgeräte (MP3/ MP4-Rekorder, Diktiergeräte etc.) jeglicher Art und Weise. Generell sind Mitschnitte jeglicher Art ohne die explizite Genehmigung des Veranstalters oder eines Künstlers oder einer Künstlerin verboten und die Veröffentlichung solcher Aufnahmen wird strafrechtlich verfolgt. Auf dem Campingplatz sind Ton- und Videoaufnahmen erlaubt.

15. Wirksamkeit der AGB

Sollten einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam oder lückenhaft sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Klauseln.